Das gute alte Holzspielzeug

Holz ist einer der beliebtesten Werkstoffe für Spielzeug und das nicht erst seit gestern, sondern wahrscheinlich seitdem es Spielzeug überhaupt gibt: Bereits im Alten Ägypten erfreute man sich eines Brettspiels namens “Senet”, dessen älteste Funde das Spiel um ca. 2600 v. Chr nachweisen können. Das Spiel war damals sehr weit verbreitet und populär, sodass man sogar in der Grabkammer von Tutanchamun ein wundervolles Exemplar eines Spielbretts aus Holz finden konnte. Das Spielprinzip von Senet wurde später höchstwahrscheinlich von den Römern abgekupfert und wandelte sich vermutlich im Laufe der Jahre zum heutigen Backgammon, das heutzutage eine große Spielergemeinschaft besitzt und zu den echten Spielzeug-Klassikern gezählt werden muss.

Neben den Brettspielen gibt es natürlich auch viele andere Holzspielzeuge, die auf die vielen Vorteile des beliebten Materials nicht verzichten wollen. Holzspielzeug ist “Natur pur” und besitzt eine besondere Anziehungskraft durch seinen speziellen Charakter: Holzbausteine haben ihre “persönlichen” Macken und Kratzer, alte Kanten werden rund geschliffen und der Bar-Code weicht der unverwechselbaren Holzmaserung – Spielzeuge aus Holz wachsen mit und besonders Kinder entwickeln eine ganz besondere Bindung zu einem schönen Holzspielzeug, das von vielen um seiner selbst willen geschätzt wird.

Heutzutage gibt es natürlich besonders “online” eine Vielzahl von Angeboten für günstiges Holzspielzeug, man sollte beim Kauf jedoch vor allem auf die Qualität achten: Obwohl das sympatische Spielzeug aus Holz scheinbar in der Lage ist die Zeit stillstehen zu lassen, werden viele Holzspielzeuge natürlich mit modernsten maschinellen Methoden fabriziert, wobei leider allzuoft an allen Ecken und Enden gespart wird – Qualität hat jedoch (leider?) seinen Preis.