Gesundes Kinderspielzeug

Für die Entwicklung eines Kindes, ist spielen unentbehrlich. Es fördert das Verständnis für die Umgebung und sich selbst. Doch nicht jedes Spielzeug ist gut für Kinder. Beim Kauf von Spielzeug sollten daher auf ein paar grundlegende Sachen geachtet werden, so dass es nicht zu Unfällen oder gesundheitlichen Schäden des Kindes kommen kann. Die folgenden Kriterien sollen die Kaufentscheidung von sicherem Spielzeug ein wenig erleichtern und aufklären welches Spielzeug sorgenfrei gekauft werden darf. Gesundes Kinderspielzeug weiterlesen

Spielzeug aus Japan

Trends aus Japan sind oft zukunftsweisend und technisch weit fortgeschritten. Nicht umsonst kommen viele der technischen Neuheiten aus Japan. Spielsachen aus Japan sind zwar auch technisch interessant, allerdings sind sie hauptsächlich eins, nämlich verrückt. Man denke nur an Erfindungen, die in den 90er Jahren für Furore sorgten wie das Tamagotchi, ein Haustier in Minicomputerformat oder das kleine Fellmonster Furby, das mit den Wimpern klimpern konnte und komische Geräusche machte. Nicht vergessen darf man natürlich den Gameboy, der mit Spielen wie Tetris zur beliebtesten tragbaren Spielekonsole wurde. Im Zeitalter der Smartphones hat so eine Spielekonsole allerdings bereits ausgedient. Spielzeug aus Japan weiterlesen

Spielzeugtrends für Jungs

Jungs spielen gern mit Autos und Mädchen gern mit Puppen, das war schon immer so und wird wohl immer so sein. Doch trotzdem finden sich jährlich neue Trends auf dem Spielzeugmarkt, gerade vor Weihnachten werden wieder unglaublich viele Neuheiten vorgestellt. Die Werbung beeinflusst Kinder natürlich am meisten, aber auch die Klassenkameraden schreiben vor, was gerade im Trend ist und was man haben muss. Für Jungs ist schon seit längerem Beyblade das beliebteste Spielzeug. Kleine Plastikmonster, die aus Fernsehserien bekannt sind, werden gerne gesammelt. Spielzeugtrends für Jungs weiterlesen

Ein Kinderteppich für kreatives Spielen und Lernen

Kinder lieben bunte Spielsachen, mit denen Kindern ihre Individualität und Kreativität zeigen können. Es gibt unzählige Spielartikel für Kinder, von denen Kinder gar nicht genug bekommen können. So stapeln sich im Kinderzimmer die Spielsachen in den Kisten und werden oft nach wenigen Wochen uninteressant. Die brandneue Actionfigur oder das aktuelle Videogame sind nur solange interessant, bis die Medien wieder neue Kinder-Helden erschaffen. Diese Arten von Spielzeug fördern die Individualität und Kreativität der Kinder jedoch nicht besonders.

Das ideale Spielzeug für Kinder sollte dauerhaften Spielspaß mit Lerneffekten beinhalten. Hier eignet sich ein Kinderspielteppich mit Stadt- und Straßenzügen besonders gut.

Was ist ein Kinderspielteppich und welche Eigenschaften hat er?

Ein Kinderspielteppich ist – wie der Name schon sagt – ein Teppich zum Spielen. Spielteppiche sind textile Spielunterlagen, die mehrfarbig und mit detailreichen Spielmotiven bedruckt sind. Für einen Kinderspielteppich werden meist Kunststoffe, wie Polyamid verwendet, die hautfreundlich und gesundheitlich unbedenklich sind. Besonders Spielteppiche müssen hohen Anforderungen gerecht werden, daher kommen die meisten Spielteppiche auch mit diversen Zertifikaten oder dem Öko-Tex-Standard, die die Unbedenklichkeit des Produktes beweisen. Ein Kinderspielteppich mit Stadt- und Straßenzügen erfüllt zudem weitere Eigenschaften, die beim ausgelassenen Spielen für mehr Sicherheit sorgen. Der Rücken der Spielteppiche ist rutschfest und behält selbst auf glatten Hartböden eine erhöhte Sicherheit. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung punkten Spielteppiche auch mit wärmedämmenden Eigenschaften, so können Kinder selbst auf kalten Hartböden auf dem Kinderspielteppich spielen.

Wieso fördert ein Kinderspielteppich das Lernen und die Individualität von Kindern?

Kinder brauchen Abwechslung beim Spielen, hierzu zählt das Einbringen von individuellen und kreativen Ideen des Kindes. Ein Kinderspielteppich mit Stadt- und Straßenzügen werden genau diese Eigenschaften von Kindern gefördert. Zudem fördert ein Kinderspielteppich das Lernen auf spielerische Weise. Auf einem Kinderteppich mit Straßenmotiven lernen Kinder bereits im frühen Alter mit den Verkehrsregeln umzugehen. Auf dem Kinderspielteppich kann das Kind seine kreativen Ideen einbringen, in dem es mit vielen verschiedenen Spielsachen auf dem Spielteppich einbringt. Modelautos, Hubschrauber, Flugzeuge, Bausteine, Eisenbahn, Puppen und Tierfiguren finden reichlich Platz und können von Kindern nach den eigenen Vorstellungen eingebracht werden. Puppen gehen über Zebrastreifen und Autos halten an und fahren bis zum nächsten Parkplatz. Ein Unfall ist passiert, Feuerwehr, Hubschrauber, Polizei und Krankenwagen fahren zum Einsatzort. Mit einem Spielteppich freuen sich nicht nur die Kinder, auch die Eltern haben was davon.

Billigspielzeug aus Nahost

Wer seinem Nachwuchs eine Freude machen möchte, der sollte sich nicht nur damit beschäftigen, was für ein Spielzeug er verschenkt sondern auch wo es hergestellt wird und aus welchem Material es ist. Oft wäre es besser, von vermeintlich günstigem Spielzeug die Finger zu lassen. Dieses Billigspielzeug wird häufig in Nahost hergestellt und ist von schlechter Qualität. Das Material ist meist gesundheitsschädlich und entspricht nicht den Sicherheitsbestimmungen für Spielzeuge. Chemische Substanzen können Krebs erregen. Billigspielzeug aus Nahost weiterlesen

Playmobil – Sehr beliebt bis hin zu Teenagern

Eines ist klar: Es gibt kaum ein Spielzimmer ohne die 7,5 cm kleinen Playmobil Figuren. Als Bauarbeiter, Tierärzte, Fußballer, Bräute, Wissenschaftler, Polizisten, Ritter und vieles mehr, sind sie die Hauptfiguren einer endlosen Reihe von selbst inszenierten Geschichten unserer Kinder. Wenn Kinder Rollenspiele spielen, sammeln sie viele Erfahrungen und entwickeln sich weiter. Playmobil liefert seit vielen Jahren die Art der phantasievollen Spielsachen, die Kindern helfen ihre Kreativität zu entdecken. Playmobil – Sehr beliebt bis hin zu Teenagern weiterlesen

Das gute alte Holzspielzeug

Holz ist einer der beliebtesten Werkstoffe für Spielzeug und das nicht erst seit gestern, sondern wahrscheinlich seitdem es Spielzeug überhaupt gibt: Bereits im Alten Ägypten erfreute man sich eines Brettspiels namens “Senet”, dessen älteste Funde das Spiel um ca. 2600 v. Chr nachweisen können. Das Spiel war damals sehr weit verbreitet und populär, sodass man sogar in der Grabkammer von Tutanchamun ein wundervolles Exemplar eines Spielbretts aus Holz finden konnte. Das Spielprinzip von Senet wurde später höchstwahrscheinlich von den Römern abgekupfert und wandelte sich vermutlich im Laufe der Jahre zum heutigen Backgammon, das heutzutage eine große Spielergemeinschaft besitzt und zu den echten Spielzeug-Klassikern gezählt werden muss. Das gute alte Holzspielzeug weiterlesen