Beruf und Kinder vereinbaren

Jedes berufstätige Elternteil kommt, sobald es um die Familienplanung und um Kinder geht, einmal in das Dilemma ob sich denn Familie und Beruf irgendwie sinnvoll und gut vereinbaren lassen. Als leidenschaftliche Mutter hat man natürlich noch mehr das Problem, dass man sich ja bestmöglich um seine Kinder kümmern möchte, aber auch für sich selbst etwas tun möchte und beispielsweise arbeiten gehen will.

Denn ich selbst merke es schon gerade, dass der „Beruf“ der Hausfrau für mich keine Dauerlösung sein kann. Man will gefordert werden und muss seine eigene Persönlichkeit immer weiterentwickeln und das geht eben zuhause nicht. Doch glaube ich, dass sich der Beruf auch mit den Kindern vereinbaren lässt. Am einfachsten ist es natürlich, wenn man Großeltern hat, die dazu fähig und bereit sind, einige Stunden am Tag die Kinder zu beaufsichtigen.

Aber auch wenn das nicht möglich ist, gibt es bereits tolle Bertreuungsangebote – beispielsweise im Kindergarten – wo die Kinder für einige Stunden am Tag gut aufgehoben sind. So können beide Elternteile ihrer Arbeit nachgehen.


Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Einen Kommentar schreiben